»Wir tun Gutes«

« Zurück

Wir geben Perspektiven!

09. März 2020 | Kinder & Familie

Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern: Das ist das Ziel von KiWIS, der Kinderhilfestiftung der WISAG. Sie hilft mit Nachhilfe, Lernfreizeiten, Stipendien und fördert Musikerziehung, Sport sowie soziale Kompetenzen. Damit möchten die WISAG und ihre Stiftung einen Beitrag für eine bunte und funktionierende Gesellschaft leisten – und zwar nachhaltig bei der nächsten Generation!

Den Gründern der KiWIS Stiftung, Claus und Michael Wisser, war es von Anfang an wichtig, dass ihre Stiftung ganz konkret im Leben vieler Familien spürbar wird. Wie kann man die Bildungschancen von Kindern verbessern, diese Frage stellte sich Geschäftsführerin Dr. Annette Gümbel, die die Stiftung seit 2017 leitet. Das umfangreiche KiWISProgramm entstand: Herausragende Schulabschlüsse werden mit einem einmaligen Preis belohnt, Studierende, die sehr gute Noten und soziales Engagement vorweisen, bekommen ein monatliches Stipendium sowie ein qualifizierendes Coaching, die Stiftung hilft bei der Suche nach Ausbildungsplätzen und zahlt für Alleinerziehende anteilig den U3-Betreuungsplatz ihrer Kinder. Einen Schwerpunkt bildet das Nachhilfeprogramm „Groß hilft Klein“: Die Kosten für Nachhilfe werden übernommen und eigene KiWIS-Lernfreizeiten am Tegernsee angeboten. Da nachweislich Sport und Musik die Aufnahme- und Lernfähigkeit ebenso fördern wie das Sozialverhalten, unterstützt die Kinderhilfe der WISAG monatlichen Musikunterricht aller Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren und bezahlt Basketball-Camps in den Ferien – und all dies immer deutschlandweit für alle Kinder und Enkelkinder von WISAG Mitarbeitern.

„Mein Vater und ich möchten einen Teil unserer Erfahrungen durch die KiWIS Stiftung weitergeben: Fleiß und Leistung lohnen sich ebenso wie Fürsorge und gesellschaftliche Verantwortung. Viele tolle junge Menschen engagieren sich im Ehrenamt. Das möchten wir wertschätzen. Und wenn es in der Schule mal klemmt, helfen wir schnell und unkompliziert durch die Bezahlung von Nachhilfe, damit die Lücken in der Schule rasch behoben werden können“, begründete Michael Wisser seinen Einsatz für die Stiftung. Oft sei es bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund nicht leicht, zuhause nicht verstandenen Unterrichtsstoff nachzuarbeiten.

Tragische Schicksalsfälle, die eine Familie und damit auch den Bildungserfolg der Kinder negativ beeinflussen können, werden von der Stiftung begleitet. „Uns ist es wichtig, dass man niemanden allein und auch niemanden zurück lässt. Wir setzen uns mit unserer Stiftung für mehr Perspektiven und auch für mehr Chancen für jedes Kind durch eine frühzeitige und vielfältige Förderung ein“, sagte Claus Wisser, Unternehmensgründer der WISAG und Stiftungsvorstand.

KiWIS wachsen weiter

Viele Ideen für weitere Programmbestandteile haben die KiWIS-Macher schon auf den Weg gebracht. Dem gesellschaftlichen Problem, dass immer weniger Kinder schwimmen können, möchte die Stiftung aktiv begegnen und Schwimmkurse anbieten für Kinder im Grundschulalter. KiWIS-Kochkurse sollen ab dem kommenden Jahr Kindern und Jugendlichen eine gesunde Ernährung und viel Freude am eigenen Kochen vermitteln. Musisch begabte Jugendliche erhalten die Gelegenheit, Teil des KiWIS-Orchesters zu werden und an gemeinsamen Probenwochenenden ihre Begabung für die Musik zu zeigen. Und last but not least: Eine KiWIS-Entdeckertour im ganzen Land wird Kinder im Grundschulalter mit auf eine naturwissenschaftliche und künstlerische Entdeckungsreise nehmen. An vielen Standorten lädt die Stiftung Kinder zum Forschen und Ausprobieren ein und möchte so ein Interesse für wissenschaftliche Fragestellungen wecken.

Die KiWIS Stiftung finanziert ihr umfangreiches Programm aus den Erträgen des Stiftungskapitals sowie aus Spenden und Zustiftungen. „Wir möchten off en und nah bei den Menschen sein. Bildungsangebote und Perspektiven aufzeigen und dann auch möglich machen, das ist der Ansatz der KiWIS Stiftung“, sagt Gümbel. „Dabei möchten wir handfest wie die WISAG selber sein und unseren gemeinsamen Werten ,Wertschätzung, Einsatz, Bunt‘ treu bleiben.“

"Nicht jeder hat die gleichen Rahmenbedingungen im Leben. Aber jedes Kind sollte die Chance haben, so viel lernen zu können, dass es seine Ziele im Leben selbst definieren und erreichen kann."
Claus Wisser, Gründer der WISAG und der KiWIS-Stiftung

Kooperations- & Medienpartner

© 2015-2020 »Wir tun Gutes«, Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten