»Wir tun Gutes«

« Zurück

Der gute Zweck gewinnt immer

17. März 2020 | Gesellschaft
Mit einem Los der Deutschen Postcode Lotterie besteht die Chance, jeden Tag aufs Neue zu gewinnen und dabei soziale Projekte in direkter Nähe zu unterstützen. Die monatliche Ziehung besteht aus fünf Einzelziehungen, an diesen Ziehungen nehmen sämtliche gültigen Lose teil.

Die Deutsche Postcode Lotterie hat eine Mission: Deutschland soll sozial und ökologisch nachhaltiger werden. Hierzu verfolgt die Lotterie einen einmaligen Ansatz: zusammen gewinnen, zusammen helfen.

Im Oktober 2016 macht sich Katarina Witt auf den Weg zum allerersten Monatsgewinner der Deutschen Postcode Lotterie. Der 63-jährige Fritz ist pensionierter Koch und ahnt nur, dass er etwas gewonnen hat. Nichts aber von der Höhe der Gewinnsumme und dem Überraschungsbesuch von Eiskunstlauflegende Katarina. Bereits beim Öffnen der Haustüre kann der Hesse seine Freude über den Besuch der Postcode-Botschafterin kaum in Worte fassen. Nach einer herzlichen Begrüßung dann die Scheckübergabe: Glücksbotin Katarina hält den goldenen Umschlag, während Fritz sich daran macht, den Gewinnscheck zu ziehen.

Der Moment der Überraschung ist überwältigend – so sehr, dass bei dem früheren Koch die Knie nachgeben. Schnell organisiert das Team der Soziallotterie einen Stuhl. Im Sitzen lässt Fritz seinen Freudentränen freien Lauf, er ist auf einen Schlag um 250.000 Euro reicher. Der bewegendste Moment steht jedoch noch bevor. Über die Schulter ruft der Frührentner ins Haus: „Schatz, du musst kommen!“ Nach einer Pause: „Wir werden heiraten.“ Die Traumhochzeit ist schon lange der größte Wunsch seiner Verlobten. Bislang war diese aber nie zum Greifen nah.

Der Auftaktbesuch von Katarina Witt bei Gewinner Fritz ist der Startpunkt einer ganz besonderen Erfolgsgeschichte. Seither freut sich Monat für Monat eine Vielzahl Gewinner der Deutschen Postcode Lotterie genauso wie der glückliche Hesse. Die Gewinnsummen steigen und damit auch die Fördersummen für gute Zwecke: Denn von jedem Losbeitrag gehen 30 Prozent an gemeinnützige Organisationen, die sich für Menschen und Umwelt einsetzen. Dank ihrer Teilnehmer macht die Soziallotterie einen wirklichen Unterschied: Deutschlandweit unterstützt sie aktuell bereits knapp 1 400 Projekte mit 25,8 Millionen Euro. Ein Beirat unter Vorsitz von Prof. Dr. Rita Süssmuth entscheidet über die Auswahl der Förderungen.

Das Konzept des gemeinnützigen Unternehmens ist einzigartig: Man spielt mit seinem Postcode, der sich aus der Postleitzahl des Teilnehmers sowie einem Straßencode zusammensetzt. Beim Monatsgewinn werden aktuell insgesamt 600.000 Euro ausgeschüttet – alle Lose im gewinnenden Postcode teilen sich 300.000 Euro und alle übrigen Lose mit der dazugehörigen Postleitzahl ebenfalls. So gewinnen ganze Nachbarschaften miteinander und tun zugleich Gutes. Neben Katarina Witt sorgen der erfolgreiche TV-Moderator Kai Pflaume, sowie der Weltmeister und vierfache UEFA Champions League Gewinner Toni Kroos dafür, die Mission der Postcode Lotterie für eine bessere Welt bekannter zu machen.

Katarina ist sehr gerne als Glücksbotin der Soziallotterie im Einsatz, denn sie bringt dabei ganze Nachbarschaften zum Jubeln – und Projekten in ganz Deutschland langersehnte Fördermittel. Die zweifache Olympiasiegerin und viermalige Weltmeisterin im Eiskunstlaufen ist seit drei Jahren für die Soziallotterie im Botschaftereinsatz. Auf die Frage, was dieses Herzensprojekt für sie so einzigartig macht, weiß sie eine einfache Antwort: „Als die Postcode Lotterie auf mich zukam, habe ich mir angeschaut, was sie in Holland, in ihrem Ursprungsland, bewegt. Und ich war absolut beeindruckt. Inzwischen sind die Postcode Lotterien zusammen die drittgrößte private Spendenorganisation weltweit, und jede für sich hilft mit viel Herz. Es ist mir ein Bedürfnis, die Postcode Lotterie dabei zu unterstützen, hier in Deutschland bekannter zu werden, damit noch mehr Gutes getan werden kann.“


Annemiek Hoogenboom (Ehrendoktorin, Social Entrepreneur und Geschäftsführerin der Deutschen Postcode Lotterie) sorgt zusammen mit ihren Mitarbeitern und dem Engagement der Teilnehmer der Soziallotterie dafür, dass der gute Zweck immer gewinnt.

Gemeinsam viel bewegen

Mit der Lotterie werden lokale Projekte in den Bereichen Chancengleichheit, Natur- und Umweltschutz sowie sozialer Zusammenhalt gefördert. Was lässt sich da bewegen?

Bei der Auswahl unserer Förderprojekte und Organisationen achten wir darauf, dass sie dazu beitragen, Deutschland zu einem besseren Ort für Mensch und Natur zu machen. Unsere Fördergelder gehen an lokale Projekte in der Nähe unserer Teilnehmer. Somit bekommen Projekte in Bayern Unterstützung von den bayerischen Teilnehmern, die hessischen von den Hessen und so weiter. Dabei gilt: Je mehr Teilnehmer in einem Bundesland mitspielen, desto mehr können wichtige Projekte dort weiterwachsen. Nur gemeinsam können wir viel in unserem Land bewegen!

Kooperations- & Medienpartner

© 2015-2020 »Wir tun Gutes«, Michel und Stich GmbH
Alle Rechte vorbehalten